DFG-Projekte

Grundlagenuntersuchungen an AP-Quellen

Die Bestimmung der ortsaufgelösten Konzentration der relevanten Plasmaspezies sowie der Zwischen- und Endprodukte der jeweiligen Reaktionen hat eine Schlüsselfunktion für den gesamten Cluster, da damit wichtige Eingangsdaten für Simulationsrechnungen generiert werden. Innerhalb der Grundlagen orientierten Teilprojekte (TP1 bis TP4) werden über die strukturierte Analyse von AP-Plasmaquellen wichtige Messergebnisse zur Steigerung des Prozessverständnisses bzw. zur Verifizierung von Simulati­onsrechnungen generiert. Die durch den Vergleich mit gemessenen Speziesdichten verifizierten Mo­dellierungen bieten die Möglichkeit zu vergleichenden Überlegungen hinsichtlich der vorherrschen­den Reaktionspfade bei ähnlichen Systemen im Cluster sowie zu Vorhersagen über das Verhalten von experimentell nicht zugänglichen Spezies.